Willkommen bei Himbeer, der kleinen Buchstabierbude von Lindo Ganarin. Hier gibt’s süss-saure Textbonbons, geröstete Knacknüsse und blubbernde Ideenbrause mit oder ohne Schuss. Alle Zutaten werden von der hauseigenen natürlichen Intelligenz mit Liebe zusammengewürfelt und in traditioneller Zehnfingertechnik frisch runtergetippt. Banane ist gut und Vanille mögen alle. Aber manchmal muss es einfach Himbeer sein.

🍭🍪🍹



Ob “Sesam, öffne dich”, “Mutabor” oder “Alohomora”: Worte sind pure Magie. Sie schaffen Welten, bilden Brücken und weben fliegende Teppiche. Worte können aber auch verführen, verraten und vergiften. Überlass deine Worte also nicht dem Zufall, sondern lieber einer guten Textfee: Himbeer zaubert für dich grosse Geschichten mit Happy End aus dem Hut.

🧚‍♀️🪄🎩

Damit es rund läuft, muss man geradeaus denken. Was gar nicht so einfach ist, wenn man sich ständig nur im Kreis dreht. In solchen Fällen kann Himbeer als externer Mit- und Querdenker eine unbelastete Sicht der Dinge einbringen, Klartext reden, lose Enden verknüpfen und so den Weg zu neuen Horizonte ebnen.

🎠🎡➡️



Bei der Ideensuche wirft Himbeer die Popcornmaschine im Kopf an. Jedes Körnchen Input hat das Zeug zum Big Bang oder wenigstens zum Knallfrosch. Manches entpuppt sich aber auch als Blindgänger und am Ende entscheidet sowieso der Kunde, ob er es lieber süss, salzig oder scharf mag. So oder so oder so: Himbeer denkt gerne mit und liefert schnell, heiss und stark ab.

🍿🚀💪


Wenn aus sorgsam gewählten Worten mittels künstlicher Intelligenz traumhafte Bilder entstehen, nennt man das Prompting. Beispiele für meine Arbeit mit Midjourney siehst du auf dieser Website und im Instagram-Profil von Himbeer. Gerne greife ich auch für dich in die Tasten, um deine Fantasie in KI-generierte Fotos und Illustrationen umzusetzen.

💭💻🖼️

Nach über 30 Jahren Tortenschlacht in verschiedenen Agenturen hat man genug vom Werbekuchen. Habe ich jedenfalls gedacht und mich deshalb 2021 aus der Kommunikationsbranche verabschiedet. Drei Jahre später ist die Rente noch lange nicht in Sicht und dafür die Lust zurück, als Freelancer hier und dort wieder mitzudenken, anzupacken und abzuliefern. 

✍️🧠💡


Hirntransplantationen sind riskant und ausserdem unbezahlbar. Zum Glück kannst du mein Denk- und Sprachzentrum bei Bedarf aber auch einfach mieten. Himbeer kostet CHF 150.- pro Stunde und CHF 1’200.- pro Tag. Tickets gibt’s an der Kasse und der süsse Hund ist im Preis inbegriffen. Echt jetzt. Man sieht, hört oder liest sich.

🧠💸🐶

Mai 2024

Zacharias Oleander, Deus minor im Tempel der verirrten Musen (in manchen Reiseführern fälschlicherweise als "Tempel der verwirrten Musen" aufgeführt)

"Früher war das mal ein ganz anständigerJob. Aber heute gibt's ja kaum mehr richtige Orgien, nur noch diese wehleidige Beterei und Räucherstäbchen den ganzen Tag. Ich zähle schon die Jahrhunderte bis zur Rente. Und dann: Himbeer-Daiquiris und Kreuzfahrten bis ans Ende aller Tage. Halleluja!"

April 2024

Lentje van der Krapp, Mentalhygienikerin beim Schöndenkinstitut Mirabelle

"Wir wissen es ja eigentlich alle: Social Media kann den Denkschmelz schädigen und hartnäckige Schmutzablagerungen im limbischen System hinterlassen. Trotzdem sehe ich hier jeden Tag Leute, die selbst nach einer gründlichen Gehirnwäsche ihre Finger nicht vom Handy lassen können."

März 2024

Oddnil Niranagsøn, Head of Incubation Technologies bei Himbi Biotech Inc.

"Ungelegte Eier sind DAS Ding der Zukunft. In unserem unterirdischen Brutlabor herrscht deshalb Samthandschuh-Pflicht und absolutes Gackerverbot."

Februar 2024

Marie-Gilette Colbert, Burlesquekünstlerin im Varieté Nabelschau

"Als eidg. diplomierte bärtige Dame lege ich grossen Wert darauf, nicht mit den aufgedonnerten Gendersternchen aus diesem Ticketitock in einen Topf geworfen zu werden."

Januar 2024

Wanja Horvat, Montageleiter bei der Knuesp & Knåus Lebkuchenbau GmbH

"Naschmontage bei Schnee und Regen ist kein Zuckerschlecken. Darum predige ich meinen Jungs immer: Lasst die Finger von Gummibärchen, nehmt lieber Lakritzschnecken! Die sind zäh, die bleiben sogar bei einem Blizzard kleben.”

Dezember 2023

Michaela "Mimi" Bosch, Customer Calories Carrier im Schnellrestaurant THE BUSY BERRY

"In der Weihnachtszeit ist es hier besonders hektisch. Da kann einem schon mal das Lachen vergehen. Deshalb tackere ich mir bei Schichtbeginn die Mundwinkel hinter den Ohren fest- dann klappt's auch mit dem Trinkgeld."

November 2023

Dr. Jochen Hotz-Feinbein, Leiter des Kompetenzzentrums für biologische Buchstabiertechnologie

"Dank fortschrittlichem Synapsen-Upcycling ist es uns gelungen, den Ausstoss von Furzideen um 73% zu senken. Das freut Umwelt und Kunden gleichermassen."

  • Lindo Ganarin, Gutenbergstrasse 7, 3011 Bern, Schweiz