Juni 2024

Lazy Turtle, Geisha im Haus zum welken Lotus

"Eigentlich wollte ich Pokémon werden. Aber meine Mama hat gemeint, ich soll lieber etwas Anständiges lernen."

Mai 2024

Zacharias Oleander, Deus minor im Tempel der verirrten Musen (in manchen Reiseführern fälschlicherweise als "Tempel der verwirrten Musen" aufgeführt)

"Früher war das mal ein ganz anständigerJob. Aber heute gibt's ja kaum mehr richtige Orgien, nur noch diese wehleidige Beterei und Räucherstäbchen den ganzen Tag. Ich zähle schon die Jahrhunderte bis zur Rente. Und dann: Himbeer-Daiquiris und Kreuzfahrten bis ans Ende aller Tage. Halleluja!"

April 2024

Lentje van der Krapp, Mentalhygienikerin beim Schöndenkinstitut Mirabelle

"Wir wissen es ja eigentlich alle: Social Media kann den Denkschmelz schädigen und hartnäckige Schmutzablagerungen im limbischen System hinterlassen. Trotzdem sehe ich hier jeden Tag Leute, die selbst nach einer gründlichen Gehirnwäsche ihre Finger nicht vom Handy lassen können."

März 2024

Oddnil Niranagsøn, Head of Incubation Technologies bei Himbi Biotech Inc.

"Ungelegte Eier sind DAS Ding der Zukunft. In unserem unterirdischen Brutlabor herrscht deshalb Samthandschuh-Pflicht und absolutes Gackerverbot."

Februar 2024

Marie-Gilette Colbert, Burlesquekünstlerin im Varieté Nabelschau

"Als eidg. diplomierte bärtige Dame lege ich grossen Wert darauf, nicht mit den aufgedonnerten Gendersternchen aus diesem Ticketitock in einen Topf geworfen zu werden."

Januar 2024

Wanja Horvat, Montageleiter bei der Knuesp & Knåus Lebkuchenbau GmbH

"Naschmontage bei Schnee und Regen ist kein Zuckerschlecken. Darum predige ich meinen Jungs immer: Lasst die Finger von Gummibärchen, nehmt lieber Lakritzschnecken! Die sind zäh, die bleiben sogar bei einem Blizzard kleben.”

Dezember 2023

Michaela "Mimi" Bosch, Customer Calories Carrier im Schnellrestaurant THE BUSY BERRY

"In der Weihnachtszeit ist es hier besonders hektisch. Da kann einem schon mal das Lachen vergehen. Deshalb tackere ich mir bei Schichtbeginn die Mundwinkel hinter den Ohren fest- dann klappt's auch mit dem Trinkgeld."

November 2023

Dr. Jochen Hotz-Feinbein, Leiter des Kompetenzzentrums für biologische Buchstabiertechnologie

"Dank fortschrittlichem Synapsen-Upcycling ist es uns gelungen, den Ausstoss von Furzideen um 73% zu senken. Das freut Umwelt und Kunden gleichermassen."